Geschichte des Chores

Der Chor wurde im Jahr 1946 als "Chorvereinigung staatliche Volksoper" gegründet. 1981 änderte sich der Name in "Konzertvereinigung Wiener Volksopernchor".

Zahlreiche Gastspiele führten durch Europa und Asien sowie zu den bedeutendsten österreichischen und ausländischen Festspielen unserer heutigen Zeit, wie den Bregenzer Festspielen, den Seefestspielen Mörbisch, Festspielen Langenlois und die Savonlinna Opernfestspiele in Finnland.

Für uns ist ein gesellschaftlich soziales Engagement sehr wichtig, weshalb wir häufig an musikalischen Benefizveranstaltungen teilnehmen, was uns in der heutigen Zeit ein besonderes Anliegen ist.

 

Chronik im Detail


28.11.2012 und 29.11.2012
Oper? Nicht immer! - Ein Oper(ette)n-Chor einmal anders...
Ein Konzert im Foyer der Wiener Volksoper

15.1.2008
„Chinesisches Frühlingskonzert“ im Goldenen Saal des Musikvereins in Wien

28.11.2007
Konzert mit Frau Wang Ying im Goldenen Saal des Musikvereins in Wien

12.09.2006
Konzert mit Frau Tan Jing im Goldenen Saal des Musikvereins in Wien, Dirigent: Li Xin Cao

07.11.2004
Teilnahme an das internationale Folk Song Art Festival in Nanning, China

Sommer 2004
Krieau Sommerfestival:
Emmerich Kálmán "Die Zirkusprinzessin"

23.11. 2003
"Chinesische Volkslieder" Wien, Großer Musikvereinssaal Drigent: Li Xin Cao

Sommer 2003
Festspiele Langenlois Carl Millöcker "Der Bettelstudent"

27.04.2003
Benefizkonzert für "Kinder helfen Kindern"

02.03.2002
F. Mendelson-Bartholdy "Die erste Walpurgisnacht" unter Thomas Hengelbrock in der Wiener Volksoper

22.12.2001
Mitwirkung beim Adventkonzert in der Wiener Volksoper

20.06.2001
Mitwirkung bei einer Benefizauktion zugunsten SOS-Mitmensch in der BAWAG Kassenhalle in Wien

12.03.2001
F. Lehar "Die lustige Witwe", Benefizveranstaltung im Wiener Ronacher

19.09.1999
Schloss Grafenegg: Benefizkonzert für den Kosovo mit Roxandra Donose und Ferruccio Furlanetto

Sommer 1999
F. Lehar "Die lustige Witwe" in der Wiener Staatsoper (als Kooperation mit der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor)

Juli 1999
Spanien-Gastspiel

Juli 1998
3. Japan-Tournee mit Operettenquerschnitten ("Lustige Witwe", "Fledermaus") und Wienerliedern

01.03.1998
Zur Feier des 50jährigen Bestehens der Konzertvereinigung Aufführung von W. A. Mozarts "Requiem" in der Minoritenkirche (Leitung Conrad Artmüller)

08.09.1996
Mitwirkung bei einem Galakonzert in der Wiener Volksoper

Juli 1996
2. Japan-Tournee mit Operettenprogramm

02.07.1996
Großer Musikvereinssaal Wien: A. Gatscha "Der Weltfriede" und W. A. Mozart "Krönungsmesse"

Sommer 1994
Bregenzer Festspiele: G. Verdi "Nabucco" und R. Zandonai "Francesca da Rimini" Seefestspiele Mörbisch: J. Strauß "Wiener Blut"

23.07.1994
Operettenkonzert im Arkadenhof des Wiener Rathauses im Rahmen des Klangbogen Wien

21.07.1994
Burgarena Finkenstein: Operettenkonzert

Juli 1994
1. Japan-Tournee mit Operettenprogramm (Leitung: Conrad Artmüller)

06.05.1994
Mitwirkung bei der Eröffnung der Wiener Festwochen mit einem Operettenprogramm am Wiener Rathausplatz

Sommer 1993
Bregenzer Festspiele: G. Verdi "Nabucco" und U. Giordano "Fedora"

13.09.1992
Schloss Schloßhof: Operettengala mit Franz Bauer-Theussl

06.09.1992
Schloss Schloßhof: Michael Haydn "Deutsche Messe"

Sommer 1992
Bregenzer Festspiele: G. Verdi "Nabucco" und H. Berlioz "La Damnation de Faust"

Sommer 1991
Bregenzer Festspiele: G. Bizet "Carmen" und P. I. Tschaikowski "Mazeppa"

März 1991
Benefizkonzert f. St. Anna-Kinderspital in der Volksoper J. Brahms "Requiem"

09.02.1991
Mitwirkung bei der Fernsehsendung "Wer A sagt" (Gefangenenchor aus Nabucco)

Sommer 1990
Bregenzer Festspiele: R. Wagner "Der fliegende Holländer" und A. Catalani "La Wally"

Sommer 1989
Bregenzer Festspiele: R. Wagner "Der fliegende Holländer" und C. Saint-Saens "Samson et Dalila"

Sommer 1988
Bregenzer Festspiele: C. Saint-Saens "Samson et Dalila" und J. Offenbach "Hoffmanns Erzählungen"

Sommer 1987
Bregenzer Festspiele: G. Verdi "Ernani" und J. Offenbach "Hoffmanns Erzählungen"

08.05.1987
Mitwirkung bei der Eröffnung der Wiener Festwochen

Sommer 1986
Bregenzer Festspiele: G. Donizetti "Anna Bolena" und W. A. Mozart "Die Zauberflöte"

Sommer 1985
Bregenzer Festspiele: V. Bellini "I Puritani" und W. A. Mozart "Die Zauberflöte"

Sommer 1984
Bregenzer Festspiele: G. Puccini "Tosca" und C. Zeller "Der Vogelhändler"

05.03.1984
Großer Saal des Brucknerhauses Linz: B. Rudolf "An Euridike" (Kantate)

12.02.1984
Großer Musikvereinssaal Wien: W. T. Walton "Belhazzar´s Feast" (Oratorium)

Sommer 1983
Bregenzer Festspiele: C. M. v. Weber "Der Freischütz" und C. Porter "Kiss me Kate"

30.06.1983
Großer Musikvereinssaal Wien: C. Orff "Carmina Burana"

10.04.1983
Großer Saal des Brucknerhauses Linz: Konzertante Aufführung der Oper "Oberon" von C. M. v. Weber

26.10 1982
Großer Saal des Brucknerhauses Linz: J. S. Bach "Magnificat" und K. Rapf "Passio aeterna"

Sommer 1982
Erstmalige Mitwirkung bei den Bregenzer Festspielen: J. Strauß "Der Zigeunerbaron" und G. Donizetti "Lucia di Lammermoor"

Oktober 1981
Fernsehaufnahmen für "Tosca auf dem Trampolin" mit Otto Schenk

15.09.1981
Änderung des Vereinsnamens in "Konzertvereinigung Wiener Volksopernchor"

05.07.1981
Großer Saal des Brucknerhauses Linz: A. Bruckner "Helgoland", g-moll, WAB71

17.05.1981
Großer Saal des Brucknerhauses Linz: Konzertante Aufführung von C. M. v. Werbers Oper "Euryanthe"

Ende 70er
wieder verstärkte Konzerttätigkeit

50er-70er Jahre
In den folgenden Jahren enge Zusammenarbeit mit dem Wiener Funkorchester, dessen Mitglied die Chorvereinigung auch wird. Zahlreiche Schallplattenaufnahmen unter den bekannten Dirigenten Franz Bauer-Theussl und Argeo Quadri

Großer Saal des Brucknerhauses Linz: Konzertante Aufführung von C. M. v. Werbers Oper "Euryanthe"

04.04.1947
Großer Musikvereinssaal Wien: L. v. Beethoven "Christus am Ölberg" mit dem Akademischen Orchesterverein Wien und den Solisten Elisabeth Schwarzkopf, Erich Majkut und Franz Bierbach (alle Staatsoper Wien) unter Leopold Emmer

23.02 1947
Erstes öffentliches Konzert im Großen Musikvereinssaal (H. Berlioz "Des Heilands Kindheit")

1946
Gründung des Vereines als "Chorvereinigung staatliche Volksoper" mit dem Ziel, neben der anstrengenden Tätigkeit eines professionellen Opern- und Operettenchores auch die hohe Kultur des Konzertrepertoires zu pflegen. Erster künstlerischer Leiter wird Leopold Emmer von der Wiener Staatsoper.

Aktuelles

 

 

"ANATEVKA"-Operettensommer Kufstein

Vom 03.-18. August 2018 wirkte die Konzertvereinigung Wiener Volksoper in "Anatevka" auf der Festung Kufstein unter der musikalischen Leitung von Gerrit Prießnitz mit. Regie führte Diethmar Straßer.

Gerald Pichowetz als Milchmann Tevje und TV-Liebling Monika Baumgartner als Golde verzauberten das Publikum.

"....Eine der besten Aufführungen aller bisherigen Produktionen des Operettensommers Kufstein..."(Tiroler Tageszeitung)

 

Anatevka.jpeg

 

 AnatevkaKufstein1.jpeg

 

 

Weiterlesen ...

Presse

"Die Gesangsleistungen werden durch den erstklassig agierenden Chor und Zusatzchor der Volksoper Wien unter der Einstudierung von Thomas Böttcher ergänzt."
operalounge.de

Zitat

"Ein Chorkonzert der Superlative"

 

"Wie immer hervorragend der Chor der Volksoper"

Kontakt:

 Konzertvereinigung Volksopernchor,  Währingerstraße 78, 1090 Wien; e-mail at: info@kv-volksopernchor.at

Copyright © 2018 Konzertvereinigung Wiener Volksopernchor. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok